Übergewicht durch falsche Bakterien im Darm?

Das Darmfloraorgan genannt: Mokrobiom

Die Zusammenhänge zwischen der Zusammensetzung der Darmflora und wichtigen Körperfunktionen sind noch relativ wenig untersucht. Jedoch wird in diesem Bereich immer mehr geforscht und man spricht heute vom sogenannten Darmfloraorgan dem Mikrobiom.

Dieser Ausdruck wird in der Literatur immer öfter verwendet und wird uns meiner Meinung nach in Urkunde noch viel mehr beschäftigen.

Leipziger Untersuchung

In Leipzig wurde eine interessanten Untersuchung zur genetischen Zusammensetzung der Darmflora bei Verwandten, Zwillingen, nicht Verwandten, sowie bei Übergewichtigen und Schlanken durchgeführt.

Ergebnisse:
Etwa die Hälfte aller Bakterien im Darm ist sehr vielen Menschen gemein, die andere Hälfte variiert sehr stark.
Familienangehörige haben im wesentlichen sehr ähnliche Mikrobiome mit individuellen Eigenheiten
Ein- und zweieiige Zwilllinge wiesen nur geringe Unterschiede auf.
Nicht verwandte Menschen wiesen die größten Unterschiede auf!

Bei den gleichen Probanden untersuchte man auch die Unterschiede in der Zusammensetzung bei übergewichtigen und schlanken Teilnehmern.

Ergebnis: bei übergewichtigen fand man eine deutlich reduzierte Artenvielfalt der Darmbakterien gegenüber den schlanken Teilnehmern.
Es wird nun weiter untersucht wie die Darmflora Energiestoffwechsel und Umsetzung im Körper beeinflusst.

Wichtigste Aussage der Forscher: die Rolle von Antibiotika aber auch von Darmtherapeutika wird höchstwahrscheinlich weit unterschätzt.

Dazu ein Vergleich: Unterschied zwischen der Artenvielfalt in einem Riff, oder im Regenwald gegenüber Eintönigkeit einer überdüngten Fläche wo unter gestörter Energiezufuhr nur wenige Arten gedeihen können.

Es lohnt sich, sich um seine Darmflora zu kümmern.

Lesen Sie mehr zur Darmsanierung und Pflege der Darmflora.

>>> zurück zur Übersicht

Reset Kur - 14-tägige Intensiv Kur