Darmreinigung und Darmspülung mit der Colon-Hydro-Therapie

  • Eine Darmreinigung ist nach meinem Verständnis ein wichtiger und großer Baustein im Rahmen einer umfassenden Darmsanierung.
  • Eine Darmreinigung ist in vieler Hinsicht im Rahmen von ganzheitlicher Therapie ein Turbo, der Prozesse in Gang bringt oder beschleunigt und intensiviert und so Menschen sich schnell wohler fühlen lässt.
  • Eine Darmreinigung bringt viele verschiedene Prozesse im Körper in Schwung.
  • Eine Darmreinigung schickt Ihren Bauch auf Urlaub und kann zum mehr Lebensenergie, besserem Wohlbefinden und mehr Ausgeglichenheit. Manche gesundheitlichen Probleme werden so näher an ihrer Wurzel angepackt.

Wie wird die Darmreinigung durchgeführt?

Darmreinigung

In unserer Praxis bieten wir die Darmreinigung in Form einer Darmspülung mit Hilfe der Colon-Hydro-Therapie an. Dabei gehen wir wie folgt vor:

  • Ausführliche und einfühlsame Erklärung des Ablaufs
  • Nach Entleerung der Blase legen Sie sich auf unsere bequeme Liege im gut vorgewärmten Therapieraum. Alles ist bereits vorbereitet.
  • In Seitenlage wird ein mit Vaseline benetztes Spekulum ca. 2 cm tief in den After eingeführt. Es gibt einen Wasserzulauf und einen Ablaufschlauch, der den gelösten Darminhalt durch unser Darmspülgerät direkt in den Abflusskanal befördert.
  • Bei der Behandlung selbst liegen Sie auf dem Rücken. Ganz langsam wird körperwarmes Wasser in den Darm eingelassen. Während dieser Zeit wird Ihr Bauch ganz sachte massiert, um das Einlaufen des Wassers zu erleichtern.
  • Sobald Sie bemerken, dass Ihr Darm seinen Inhalt wieder ausscheiden möchte, geben Sie dies der Therapeutin bekannt. Sie wird das Ventil öffnen, und der Darm entlastet sich und transportiert seinen Inhalt über das Darmrohr in den Abfluss. Dieser Vorgang wird durch sanfte Massage des gesamten Bauchbereichs unterstützt.
  • Sobald der Darm wieder bereit ist, wird wieder Wasser eingelassen, und der Vorgang wiederholt sich mehrmals in den ca. 45 Minuten Behandlungsdauer. Dabei dringt das Wasser jedes Mal höher in den Dickdarm vor – bis der Blinddarm (Übergang vom Dünndarm in den Dickdarm) im rechten Unterbauch erreicht ist. Dort lässt eine Klappe das Wasser nicht weiter bzw. höher vordringen. Die Entleerung betrifft dann den gesamten Dickdarm und führt so zu einer Entlastung des Leberstoffwechsels von Gärungs- und Fäulnisstoffen. Gerade diese Stoffe können unser Gehirn negativ beeinflussen. Eine Rolle spielen dabei die zahlreichen Nervenzellen des vegetativen Nervensystems im Bauch, die heute auch „Bauchhirn“ genannt werden. Unser Wohlbefinden wird maßgeblich von diesem Bauchhirn bestimmt. Geht es also dem Bauch gut, geht es dem ganzen Menschen gut!
  • Am Ende der Therapie suchen Sie noch einmal die Toilette auf, um etwaige Wasserreste aus dem Darm abzusetzen.
  • Nun fühlt sich Ihr Bauch leicht und locker an, und Sie gehen voller Energie in den restlichen Tag.
  • Um optimale Ergebnisse hinsichtlich Entlastung und Normalisierung der Darmfunktion zu erreichen, wird diese Therapie üblicherweise 8-mal innerhalb von 3 – 4 Wochen durchgeführt.
Darmspülung mit Hilfe der Colon-Hydro-Therapie

Wann ist eine Darmreinigung sinnvoll?

Ich sehe eine Darmreinigung gern als Urlaub für den Bauch. Doch warum braucht Ihr Bauch bzw. Darm eigentlich Urlaub?

  • Ihr Bauch hat normalerweise nie Urlaub, er muss 365 Tage im Jahr 24 Stunden funktionieren.
  • Ihr Bauch muss zu jeder Zeit Lebensmittel in kleinste Teile zerlegen und aufnehmen.
  • Ihr Bauch wird jeden Tag durch verschiedenste zusätzliche Stoffe belastet, welche von der Natur nicht für uns vorgesehen sind, in dieser Form in der Natur gar nicht vorkommen oder überhaupt künstlich sind. Solche Stoffe belasten unser System, können Verdauungsbeschwerden und Unverträglichkeitsreaktionen bis hin zu schweren Allergien auslösen. Sie müssen unschädlich gemacht und wieder entsorgt werden. Das alles kostet unseren Stoffwechsel Energie und Kraft.

Was liegt also näher, als Ihrem Bauch mal Urlaub zu geben? Sie selbst haben ja auch einen Urlaubsanspruch, den Sie nach anstrengender Tätigkeit brauchen und dann genießen. Nach Ihrem Urlaub kehren Sie (hoffentlich) voller Elan zu Ihrer Tätigkeit zurück.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie gehen gemeinsam mit Ihrem Bauch auf Urlaub. Was könnte daraus für eine Erholung auf vielen Ebenen entstehen? (Dazu mehr unter dem Punkt Reset – unsere Intensivbehandlung für mehr Energie und ein kraftvolleres Leben).

Unsere Ernährungsweise, unsere Nahrungsmittel, Medikamenteneinnahme und bei vielen Menschen die Lebensumstände ergeben eine Mischung, die Energielosigkeit, Immunschwäche, Müdigkeit, chronische Erkrankungen und vieles mehr fördert. Für alle diese Bereiche ist eine Darmreinigung als Baustein einer umfassenden Darmsanierung sinnvoll.

Darmreinigung nach Antibiotika

Darmreinigung nach Antibiotika

Wie wichtig eine gesunde Darmflora (= Darmmikrobiota, intestinale Mikrobiota) für Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden und den Zustand Ihres Immunsystems ist, lesen sie genauer unter Darmsanierung.
Antibiotika beeinträchtigen immer die Funktionen der Mikrobiota, nicht jedes Mal und bei jedem Menschen gleich stark, aber praktisch immer bleibt ein Schaden.

Die Einnahme von Antibiotika ist für viele Menschen heutzutage sehr gängig. Die Gründe dafür sind mannigfaltig. Natürlich müssen Antibiotika ihren Platz in der Therapie sehr schwerer Infekte ihren Platz haben, und dort leisten sie phantastische Arbeit und retten viele Menschenleben. Aus verschiedenen Gründen werden jedoch auch zahlreiche Erkrankungen mit Antibiotika behandelt, bei denen sie nicht wirklich angebracht sind.

Leider wird nach Verordnung und Einnahme von Antibiotika meist keine Anstrengung unternommen, die Beeinträchtigung der Darmflora (oder besser Darmmikrobiota) so gut wie möglich wieder auszugleichen, um längerfristige Nachteile für die Patienten zu vermeiden.

Zusammen mit den anderen Bausteinen der Darmsanierung ist die Darmreinigung ein wesentliches Fundament der Besserung des Allgemeinzustandes, des Immunsystems und der Verdauung nach Antibiotikaeinnahme.

Wann sollten Sie keine Darmreinigung machen?

Grundsätzlich gibt es nicht viele Gründe, die eine Darmreinigung ausschließen. Die die wichtigsten sind

  • Schwangerschaft
  • Zustand nach kürzlich erfolgter Bauchoperation
  • Zustand nach kürzlich erfolgter Darmoperation
  • Hochakute Darmentzündung
  • Akute Durchfallerkrankung
  • Funktionsstörung oder Lähmung des Darmschließmuskels

Vor- und Nachteile der Colon-Hydro-Therapie im Vergleich zu anderen Verfahren

Im Rahmen der Darmreinigung setzen wir gern die Colon-Hydro-Therapie ein. Doch wie wirkt diese Darmspülung im Vergleich zu Abführmitteln oder einem Einlauf? Welche Vor- und Nachteile hat die Colon-Hydro-Therapie für den Patienten?

Sind Abführmittel und Einlauf eine Alternative zur Darmspülung?

Ob Abführmittel, Einlauf oder Darmspülung: Alle drei Maßnahmen helfen, die Funktion des Darms als Entgiftungsorgan zu unterstützen, jedoch auf unterschiedliche Art und Weise und natürlich mit unterschiedlicher Effektivität –insbesondere in Bezug auf die Darmsanierung.

  • Abführmittel in verschiedener Ausprägung werden überwiegend zur Verbesserung bei Verstopfung eingesetzt. Dabei kommt es jedoch nicht zu einer wirklichen Ausleitung im Sinne einer Darmreinigung. Dem gegenüber stehen einige Nebenwirkungen. Zu den Nebenwirkungen von Abführmitteln gehören eine allmähliche Gewöhnung des Darms an die Medikamente, eine meist nötige Erhöhung der wirkungsvollen Dosis und später häufig eine Schädigung der Darmnerven.
  • Ein Einlauf betrifft je nach Menge (Microklist oder klassischer Einlauf mit 0,5 – 1 Liter) nur den kleinen letzten Teil des Dickdarms (von einigen Zentimetern bis ca. 40 cm). Auch hierdurch kann keine effektive Darmreinigung im Sinne der Entlastung des Stoffwechsels der Leber, der Galle und der Bauchspeicheldrüse erreicht werden.

Vorteile der Colon-Hydro-Therapie

Eine Darmspülung mit Hilfe der Colon-Hydro-Therapie bietet zahlreiche Pluspunkte:

  • Auf Grund der Konzeption und der Durchführung der Darmspülung ist eine wesentlich tiefergreifende Wirkung gesichert.
  • Es kommt zur Entlastung der Leber und des gesamten Bauchraumes, zur Reaktivierung des Immunsystems, zur Wiederherstellung der Zellverbindungen der Darmwandzellen und zu einer Verbesserung der Darmmikrobiota (Darmflora).
  • Die begleitende Lymphdrainage des Bauches hilft bei der Lösung von Verkrampfungen und der Ausleitung von auszuscheidenden Stoffen.
  • Nach dieser tiefgreifenden Therapie haben wir bei vielen Patienten folgende Veränderungen beobachtet: Abnahme von Beschwerden, Stabilisierung des Immunsystems, Abnahme von allergischen Erscheinungen, Verbesserung der gesamten Verdauungsleistung sowie Unterstützung der Heilungstendenz von chronischen Erkrankungen.

Möglichen Nebenwirkungen der Colon-Hydro-Therapie

Durch sorgfältige Auswahl der Patienten, gründliche Vorbereitung und erfahrene Durchführung gibt es praktisch kaum unerwünschte Nebenerscheinungen.

Möglich sind kurzfristige Kreislaufreaktionen im Sinne von niederem Blutdruck, Blähungen als Zeichen einer Umstellung im Mikrobiotasystem (Darmflora) oder schnell vorübergehende Müdigkeit als Zeichen der Ausleitungsvorgänge.

Ernährung und Trinkverhalten während der Darmreinigung

  • Während der Gesamtuntersuchung vor der ersten Darmreinigung wird ermittelt, ob und welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten bei Ihnen bestehen. Selbstverständlich sollten Sie die ermittelten Nahrungsmittel wie besprochen, aber zumindest für die Zeit der Darmreinigung, meiden.
  • Bei der Untersuchung werden auch individuell auf Sie und die Situation abgestimmte pflanzliche, homöopathische und biologische Heilmittel ermittelt und verordnet. Die Einnahme dieser Mittel hilft, den optimalen Effekt der Therapie zu erzielen.
  • Bekanntermaßen blähende Nahrungsmittel (Hülsenfrüchte, Blumenkohl, Krautprodukte, frisches und vor allem grobes Vollkornbrot, stark kohlensäurehaltige Getränke) sollten vermieden werden.
  • Am Tag der Darmreinigung sollte ab 2 Stunden vor dem Termin nichts mehr getrunken werden, damit es während der Behandlung nicht zu starkem Harndrang kommt.

Darmreinigung – und wie geht es weiter?

  • Wie schon eingangs erwähnt ist die Darmreinigung ein Mosaikstein im Gesamtkonzept der Darmsanierung, wenn auch ein sehr, sehr großer und entscheidender.
  • Die Darmreinigung wird ja als Serie durchgeführt und ist normalerweise nach ca. 3 – 4 Wochen abgeschlossen. Die Darmsanierung dauert natürlich länger, von einigen Wochen bis mehreren Monaten.
  • Nach der Intensivreinigung unterstützen wir natürlich weiterhin die Regeneration der Darmflora (intestinale Mikrobiota) sowie die Schwachstellen des gesamten Verdauungssystems mittels individuell abgestimmten Heilmitteln.
  • Selbstverständlich sollten Sie in diesem sensiblen Zeitraum weiterhin die als schlecht bzw. unverträglich erkannten Nahrungsmittel meiden, um nicht sofort wieder Unruhe in das System zu bringen.
  • Nach wechselnden Zeiträumen werden Kontrollen durchgeführt, um die Therapie an die aktuellen Bedürfnisse anzupassen und nachzuprüfen, ob sich die Verträglichkeit verändert hat.

Sukzessive braucht Ihr Körper weniger Unterstützung und erlangt seine natürlichen Funktionen wieder. Das gibt Ihrem Körper Harmonie und Kraft von innen, Schönheit nach außen und Stabilität in vieler Hinsicht.


Liebe Patienten, wir würden uns freuen, auch Ihre Frage hier veröffentlichen zu dürfen!
Fragen (0)
Keine Fragen gefunden
Hier können Sie Ihre Frage an Herrn Dr. Maier richten
"Lieber Patient, Ihr Text erscheint hier, sobald er von uns redaktionell überprüft, gegebenenfalls beantwortet und freigeschaltet wurde. Vielen Dank für Ihr Interesse an der Praxis für Gesundheit."

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.



Sie haben Fragen, wünschen eine Beratung oder weitere Informationen?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
 

Wir sind erreichbar:
Mo-Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

Sie können uns nicht erreichen?
Gerne rufen wir Sie zurück!

Geben Sie bitte Ihren Namen und Telefon-Nr. an.
Wir rufen schnellstmöglich zurück.

Reset Kur - 14-tägige Intensiv Kur